Bilder vom Internationalen Maritimen Museum Hamburg

Im April war ich mal wieder zu einemKurzbesuch un Hamburg und stand vor der Wahl für die wenige Freizeit die zur Verfügung stand:“
Miniatur-Wunderland oder Internationales Maritimes Museum Hamburg besuchen.
Wäre es das Miniatur-Wunderland geworden hätte ich mich auf den neuen Italienabschnitt konzentriert, aber in der Osterzeit ist es da sehr voll und das wollte ich mir nicht antun.
Damit ist schon klar, das Internationale Maritime Museum ist es geworden. Und auch da stand fest was ich machen möchte. Zum einen eine Fotosonderausstellung besuchen und das dazugehörige Buch kaufen. Noch mehr Bücher kaufen. Und im Kontainerbereich hatte es mir ein Schiff angetan von dem ich alle Details fotografieren wollte. Vieleicht noch ein Abstecher zu den Tankern und das sollte es dann auch gewesen sein.
Ich habe sehr viele Bilder gemacht. Von einem Modellschiff alleine über 500. Das hat schon auf Facebook IMMH gesorgt, als ich ein Bild vom besagten Schiff sah. Hier handelte es sich um das Rettungsboot das ich auch aus vielen Blickwinkeln fotografiert habe. Wie gesagt, das Modell hat es mir angetan.

Ich mache mir im Moment Gedanken wie ich die Modell Fabrik eigentlich genau gestalten möchte und habe noch keine klare Zielsetzung dafür. Beim durchgehen der Inhalte stelle ich aber fest, es wird viel Interessantes für Modellbauer dabei sein. Das ich, wie bei dem Schiff, keine 500 Bilder auf einmal Online stellen werde ist sicherlich nachvollziehbar. Dennoch möchte ich grade bei einem so erstklassigen Schiffmodell wie man das in Hamburg sehen kann auch mehr zeigen als einen groben Überblick. Ich werde dafür eine Lösung finden.